en / de

Laura Wiesböck

Mi. 27.07.2022 // 16.30 Uhr

See.Rund.Gang - In besserer Gesellschaft
Treffpunkt: Wandererparkplatz Seehof
Foto: Katharina Gossow
Sie zählt zu den populärsten Soziolog*innen in Österreich, und das vollkommen zu Recht: Kaum jemand anders aus ihrem Bereich versteht es so trefflich, komplexe Thematiken auf den Punkt zu bringen und für die Allgemeinheit verständlich darzustellen. Der Forschungsschwerpunkt von Laura Wiesböck liegt dabei auf den Formen, Ursachen und Auswirkungen von sozialer Ungleichheit – insbesondere im Bereich Arbeit, Armut und Geschlecht.
In der universitären Lehre widmet sie sich darüber hinaus auch anderen Themen, zum Beispiel „Coolness als kulturelle Praxis“ oder der „Soziologie der Liebe“. Für ihre Arbeit wurde Wiesböck bereits vielfach ausgezeichnet; unter anderem mit dem Käthe-Leichter-Preis, dem Theodor-Körner-Preis oder dem Danubius Young Scientist Award.
Ihr Buch „In besserer Gesellschaft. Der selbstgerechte Blick auf die Anderen“ (2018, Kremayr & Scheriau) verkaufte sich nicht nur in Österreich ausgezeichnet, sondern fand im gesamten deutschsprachigen Raum Beachtung.